Home    Impressum


 

 

Rechtshilfe Gorleben -
Unterstützung für die Prozesse gegen die Atomanlagen

Die Rechtshilfe Gorleben hat es sich zur Aufgabe gemacht, im Zusammenhang mit der rechtlichen Auseinandersetzung um die bestehenden oder geplanten Atomanlagen in Gorleben die Klagen betroffener Anwohner zu unterstützen.

In Deutschland können Einzelpersonen nicht ohne weiteres gegen staatliches Handeln klagen. Das ist nur möglich, wenn sie belegen, dass sie durch das Verwaltungshandeln direkt betroffen sind. Diese Klagebefugnis nachzuweisen ist oft schwierig.
Zweck unseres Vereins ist es, in einem "Rechtshilfefonds" Spenden zu sammeln, um die Prozesse um Gorleben zu finanzieren. Das Geld wird im Wesentlichen für folgende Bereiche ausgegeben:

  • Betroffenen und klagebereiten Menschen hält die Rechtshilfe Gorleben finanziell den Rücken frei, unterstützt sie bei der Suche nach Rechtsanwälten und Sachverständigen, hilft bei der Organisation der Prozesse und vertritt sie in der Öffentlichkeit.
  • Es werden Gutachten für diese Prozesse finanziert.
  • Außerdem organisieren wir Veranstaltungen, um über die juristischen und politischen Aspekte der Auseinandersetzung um die Atomanlagen in Gorleben zu informieren.

Seit der Gründung 1979 hat die Rechtshilfe Gorleben eine Fülle von rechtlichen Auseinandersetzungen unterstützt. Klagen von Betroffenen, Revisionen, Eilverfahren, Weisungen und Änderungen der sofortigen Vollziehung bilden einen juristischen Dschungel, der selbst für Insider kaum zu überschauen ist. Über einen Zeitraum von mehr als dreißig Jahren haben wir rund eine halbe Million Euro gesammelt und weitergeleitet. Dafür danken wir allen Spendern.
Die Rechtshilfe Gorleben ist seit Jahrzehnten ein fester und von den Atombetreibern gefürchteter Teil des wendländischen Widerstands. Um weiter erfolgreich gegen die Atomanlagen vorgehen zu können, brauchen wir Ihre finanzielle Unterstützung.